Welche Sommermode ist 2013 für Damen aktuell? - Mode Trends

Welche Sommermode ist 2013 für Damen aktuell? - Mode Trends
In jeder Saison wechselt die Mode der Kollektionen und Frau bemüht sich, den richtigen Stil zu verfolgen und im Trend zu bleiben. Doch Modezeitschriften, Internetplattformen und TV-Beiträge liefern häufig unterschiedliche Fakten, so dass Frau nicht mehr unterscheiden kann, was nun wirklich aktuell ist. Hier wird Ihnen geholfen, denn die nachfolgenden Zeilen dienen der Orientierung an der Mode des diesjährigen Sommers. Dadurch können modische Fehltritte und der darauffolgende Spott oder das verhaltene Kichern verhindert werden.

Absolute No-Go's der Saison
Bevor die modischen Highlights des Jahres erwähnt werden, sollen die Leserinnen zuerst vor Modesünden und deren Folgen gefeit sein. Damit Ihnen nicht die gleichen Malheure, wie zahlreichen prominenten Damen widerfahren, klären Sie diese Zeilen auf. Das Erste, der absoluten No-Go's ist der sogenannte Kamelfuß oder Kamelzehe, die meist einher mit überquellenden Fettpolstern geht. Zu enge Hosen, Blusen oder generelle Kleidungsstücke sind nicht ästhetisch. Um sich vor den spöttischen Blicken der Umwelt zu schützen und sich selbst in ein präsentes Licht zu rücken, sollte die Kleidung in der passenden Größe gekauft werden. Ein weiteres No-Go ist das Tragen der Unterwäsche, sowohl Strings, als auch BH's, über der Kleidung, so dass die Träger und Riemchen sichtbar hervorblitzen und zusätzlich in knalligen Farben ins Auge springen.

Hingucker & Trends des Sommers
Wie manch eine Frau bereits bemerkt haben wird, ist in dieser Saison die Farbe ein Muss. Bunt und Schrill darf es sein, in allen vorstellbaren Kombinationen. Röcke, Kleider, Jeans und Oberteile dürfen in aussagekräftigen Unifarben getragen werden und in angesagten Retro-Styles. Die Mode der 50er, 60er und 70er lebt wieder auf und wird, zusammen mit den modernen Kreationen zum absoluten Highlight. Leopard, Zebra und Co. sind in diesem Sommer nicht wegzudenken.

Dabei gilt aber immer, weniger ist mehr. Niemals sollte Frau jedes Kleidungsstück in der gleichen Farbe oder dem gleichen Muster wählen. Ein oder zwei Teile, wie zum Beispiel Schuhe und Tasche oder Leggings und Sonnenbrille dürfen aber gerne im Tiermuster oder einem anderen, schrillen Look getragen werden. Für Accessoires, wie Sonnenbrillen gilt, ruhig große Gläser wählen und dafür ein schmaleres Gestell oder umgekehrt. Auffällige Details sind gerne gesehen, aber auch hier gilt, weniger ist mehr, schließlich will Frau nicht wie ein bunter Papagei aussehen.

Was die Schnitte der Jeans, Röcke und Blusen angeht, so ist die Saison sehr frei. Röhre in allen Längen und Passformen ist absolut In und Kleider, Röcken und Blusen kennen kein Halten mehr, was die Vielfalt der Designs anbelangt. So hat Frau zwar gewisse Vorgaben, was die Auffälligkeit des Outfits betrifft, ist ansonsten aber völlig frei in Gestaltung und Kombination.

17.04.2013