89,6 Musikradio ist Geschichte

Das Radio war in der Steiermark - Bruck an der Mur stationiert und hat Musik und lokale Informationen aus der Obersteiermark publiziert. Gegründet wurde das Musikradio 28. Oktober 1998, in seiner damaligen Form gibt es 89,6 nicht mehr und zählt somit zur österreichischen Geschichte des Rundfunks.

News:

60. Song Contest in Wien
Nachwuchs im Elefantengehege - Zoo Wien

Das Radio

Seit seiner Erfindung Ende des 19. Jahrhunderts ist das Radio ein täglicher Begleiter in allen Lebenslagen geworden. Radiohören ist ein fester Bestandteil unseres Alltags. Jede Gruppe unserer Gesellschaft findet im "Radioäther" den passenden Sender, der auf die Bedürfnisse seiner Hörer zugeschnitten ist. Für jedes Alter, unterschiedliche kulturelle Interessen und Informationsbereiche bietet Radio die passenden Sendungen. Am Morgen mit Musik geweckt, mit den neuesten Informationen über das aktuelle Wetter vor der Türe und die Situation auf den Straßen auf dem Weg zur Arbeit versorgt, erleichtert der Lieblingssender den Tagesbeginn. Auch wenn einmal die Staumeldung zu spät kam und man sich plötzlich mitten in der Blechlawine wiederfindet, ist das eingeschaltete Autoradio die willkommene Ablenkung bis es wieder weitergeht. Flotte Musik hebt die Stimmung in so manchem Büro ebenso, wie es der Hausfrau oder dem Hausmann die Arbeit erleichtert. Die Neuigkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport sind im Radio praktisch stündlich abrufbar. Bereits seit langem wird Radio "interaktiv" moderiert und die Hörer aktiv in das Programm einbezogen. Zum Beispiel über Gewinnspiele, Aktionen bei denen die Hörer mitwirken, die Durchsage von Grußbotschaften oder das Wünschen von bestimmten Musiktiteln, gestalten die Hörer das Programm mit. Über Produktneuheiten und neue Dienstleistungen werden Radiohörer in den Werbeblöcken informiert. Auch tägliche Veranstaltungshinweise zählen zum Informationsangebot eines Senders. Da Radio ein akustisches Medium ist und nicht wie das Fernsehen auch eine visuelle Komponente besitzt, hat Musik die höchste Bedeutung. Junge talentierte Interpreten erhalten eine erste Chance sich zu präsentieren, ebenso wie etablierte Künstler neue Songs über das Radio promoten. Musikcharts bieten dem Hörerpublikum die Möglichkeit ihre Lieblingsinterpreten oder Songs zu favorisieren. Aber nicht nur Musik, sondern auch das gesprochene Wort hat seine Bedeutung. In manchen Sendern werden Diskussionen über aktuelle gesellschaftliche Themen angeboten, genauso wie Reportagen über fremde Kulturen oder politische Ereignisse in fernen Ländern. Abends in der Stube wird Radio natürlich in hohem Maße vom Konkurrenten Fernsehen verdrängt, doch um eine wohlige Stimmung zu erzeugen oder beim Einschlafen ist leise Musik aus dem Radio immer noch weit verbreitet. In der heutigen Zeit des Highspeed Internets gehen die meisten Radiosender auch neue Wege und bieten ihr Programm auch zum sogenannten "streaming" an. Dieses erlaubt den Empfang eines Radiosenders auf der ganzen Welt. Unsere Welt wächst eben immer mehr zusammen. Auch wenn die Zukunft des Radios oft als nicht sehr rosig beschrieben wurde, beweisen die Hörerzahlen das Gegenteil. Laut Media Analyse 2010 der ARD-Werbung Sales & Service2 GmbH, II Update beträgt die Tagesreichweite (Mo - Fr) bundesweit gesamt für alle Radiosender über 58 Millionen Hörer.
private Unfallversicherung | Kfz-Versicherung | Wetter Graz